T(h)ank you

https://youtu.be/OOgpT5rEKIU

How ‚bout getting off of these antibiotics
How ‚bout stopping eating when I’m full up
How ‚bout them transparent dangling carrots
How ‚bout that ever elusive kudo

Thank you India, thank you terror
Thank you disillusionment
Thank you frailty, thank you consequence
Thank you, thank you, silence

How ‚bout me not blaming you for everything
How ‚bout me enjoying the moment for once
How ‚bout how good it feels to finally forgive you
How ‚bout grieving it all one at a time

Thank you India, thank you terror
Thank you disillusionment
Thank you frailty, thank you consequence
Thank you, thank you, silence

The moment I let go of it
Was the moment I got more than I could handle
The moment I jumped off of it
Was the moment I touched down

How ‚bout no longer being masochistic
How ‚bout remembering your divinity
How ‚bout unabashedly bawling your eyes out
How ‚bout not equating death with stopping
Thank you India, thank you providence
Thank you disillusionment
Thank you nothingness, thank you clarity
Thank you, thank you, silence

Thank you, angels🥳

Blessed be you who suffer, wherever you are, I’m with you in deep understanding. 💜

Advertisements

Lied

Sagt mal alle „Love“

Give your heart

Lass die Spielerein and take a new start

Freunde der Sonne, lasst mal Liebe tanzen

Gibt schon so viel Altes, wir wollen Neues kreier’n.

Freunde der Freiheit, der Liebe und des Glücks

Open your arms, let go of that shit

Let it flow out of you

Warum nicht lieber däncen,

Warum nicht lieber gemeinsam gehn, gemeinsam dafür stehn

Für die Freiheit und das Glück.

Musik an die Ohren die Füße im Takt

Wie neu geboren hab den Souldance mitgemacht

Mitgelacht, als die Tränen da waren

Und die Hilfe und der Trost waren Hände.

Ende.

Zitronen des Lebens

Zitronensaft trinken.

Das Gesicht verziehen, ich kann mir Leckereres vorstellen, nun ja.

Also an sich wär Freiheit ein Geschmack der mir gefällt. Aber nein, Zitronensaft.

Warum auch immer mein Körper danach verlangt.

Ich bin nun mal ein Mensch und da hab ich die Emotionen im Abo dazubestellt.

Ich glaub ich war wahnsinnig.

Aber so als Seele denkt man sich ja nichts dabei. Gehn wir halt mal auf die Erde und machen Erfahrungen.

Und in der menschlichen Hülle denkst du dir dann „Scheiße, scheiße und nochmal scheiße“. „Und .. warum?“

Aber gut, Zitronensaft.

Wär doch gelacht, wenn ich den nicht auch noch trinken kann.

Hab schon echt viel erfahrn, so gut wie oft auch verfahrn, auf der Lebensautobahn, manchmal ne holprige Landstraße auf der Gott vergessen hat zu pflastern.

Aber er hat sich immer wieder gemeldet. Zwischendurch hat ich Funk, wenn auch mit viel Stunk, er war dann so freundlich und ich sah dann ne Abzweigung auf ne ebene Fläche.

Die hab ich auch genommen. Bin ja nicht blöd.

Zitronenkuchen mag ich nicht. Ich könnt mich jetzt an den Geschmack gewöhnen aber ich lass es.

Zitronensaft wird wohl nie mein Lieblingsgetränk. Aber gut, Zitronensaft.

Herrscharen

Sturm

Mast knickt

Vorrausschau unmöglich

Zögerlich ein Segel auf Halbmast

So geht das nicht, sagt der Wind

Ich halte die Richtung fest

Sie spricht: Lass Leinen los

Die Richtung balanciert auf dem Wind

So beweg ich mich scheinbar nicht

Doch erneut erblick ich des Horizonts Licht

Schön und warm

Umarmt es meine Augen.

Die Richtung selbst bestimmen, doch sich dem Wind nicht widersetzen.

zu mir finden

hd_ec6ebde25c0de46aecff16e17c5b5cbf-550053703.jpg

Ich wandle auf unbekannten Wegen

Ins Feuer meiner Seele

Frieden hab ich gesehen

und gespürt

was mein Herz berührt

Ist längst mein Weg

Auch wenn der Verstand nicht erreicht

Was das Feuer erwach(s)en lässt.

Ich sprech es aus und verlier mich

lass es wieder los und zentrier mich

Bis ich in mir stehe

Bis ich im Tempo meiner Seele gehe

Ein Geheimnis ist offenkundig das Sichtbare

Eine Frage geht nach innen ins Licht.

Gesicht, mein wahres, Ich bin

zeichnen, Lebenslinien, Sinn.

Wind, trage mich

Kopf, frage nicht

Es ist egal, was kommt

Und egal was war

Frieden ist meine wahre Wesensart.

Frieden für die Erde♡♡♡ und alle Menschen und Tiere und alles, was ist.

Neusinn

Das neue Jahr

Kraftvoll, klar

Sind die Sterne vor uns

Himmelsklar, Sternenwarte

Wunder-voller Weg, goldene Karte.

Königsengel

Lichtwächter, Sternenbringer.

Humor an: „Zum Abschied sag ich leise Scheisse.“ (Traumschiff Surprise)

Alles ist

stets

der Anfang im Ende

Geht das Alte von dannen

kommt das Neue

Freewheeling

Home is within me.